Gesunde Rezepte: Reispfanne mit Azukibohnen

Wenn Du Dich mit gesunder Küche beschäftigst – ein basisches Milieu in Deinem Körper herstellen möchtest, dann kommst Du an diesen drei Zutaten nicht vorbei. Sie sind echte Gesundheitsallrounder und gehören auf einen gesunden und ausgewogenen Speiseplan.

Brokkoli enthält viel Chlorophyll, welches hilft das Blut in einem gesunden Milieu zu halten. Azukibohnen – die feinsten aller Bohnen – gelten als ein echtes Superfood. Sie sind nicht nur reich an Vitaminen, sondern enthalten zudem auch noch Calcium, Eisen, Magnesium, Phosphor und Folsäure. Da Azukibohnen eine Menge Eiweiss enthalten, sind sie eine perfekte Proteinquelle. Die gesunden Bohnen werden im asiatischen Raum schon seit Jahrtausenden angebaut. In Japan sind sie neben der Sojabohne die wichtigste heimische Kulturpflanze.

Vollkornreis eignet sich sehr gut, wenn Du Dein Gewicht reduzieren möchtest, denn er beruhigt auch Deinen Blutzuckerspiegel. Wichtig zu beachten: Bevor Du den Vollkornreis kochst, weiche diesen für 8–24 Stunden ein. Damit verringerst Du nicht nur die Kochzeit erheblich, sondern Du reduzierst auch den Phytinsäureanteil.

Zutaten für die Reispfanne mit Azukibohnen

  • 1 Brokkoli
  • 1 Tasse Vollkornreis
  • 1 Süsskartoffel
  • 2 Möhren
  • 100g Azukibohnen, gekocht
  • 1 Zwiebel
  • 1 halber Bund Petersilie
  • Kokosöl
  • Meersalz und Pfeffer

Zubereitung der Reispfanne mit Azukibohnen

Schritt 1
Weiche den Vollkornreis und auch die Azukibohnen für 8–24 Stunden ein. Schütte danach das Wasser weg und verwende zum Kochen des Reises und der Bohnen frisches Wasser.
Koche den Vollkornreis und die Azukibohnen als erstes, da diese eine Kochzeit von ca. 30 Minuten haben. Während dieser Zeit kannst Du in Ruhe das Gericht zubereiten.

Schritt 2
Zwiebel schälen, klein hacken und in etwas Kokosöl in einer grossen Pfanne oder einem Wok dünsten.

Schritt 3
Brokkoli, Süsskartoffel und Möhren waschen und klein schneiden. Gib diese nun zu den Zwiebeln hinzu, gib noch eine kleine Menge Wasser dazu, damit das Gemüse dünsten kann und decke das Ganze mit einem Deckel ab.

Schritt 4
Gib zuletzt den gekochten Reis und die Azukibohnen zum Gemüse und rühre alles gut unter. Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 5
Richte das Gericht auf Tellern an und garniere es mit Petersilie.

Tipp:
Koche Dir eine grössere Menge Vollkornreis für eine ganze Woche vor. So musst Du diesen für Deine Gerichte nur noch erwärmen und sparst Dir Zeit beim Kochen. Reis hält im Kühlschrank gelagert ohne Probleme bis zu 7 Tage.

4/5 (7 Reviews)

InYologie – Die detaillierte Lehre von Yin und Yang

Die InYologie ist ein magischer Kompass, um die Naturgesetze und die Ordnung im Universum zu verstehen.

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Warenkorb
Scroll to Top