Gesunde Rezepte: Reisnudeln mit Gemüse und Tofu

Dieses gesunde und leckere Nudelgericht mit Gemüse und Tofu wird Dich begeistern. Das Besondere daran ist, dass wir Reisnudeln aus Vollkornreis verwenden. Sie enthalten viel mehr Nährstoffe und Ballaststoffe als die herkömmlichen Weissmehl-Varianten und sättigen länger, da das gesamte Korn verarbeitet wird. Reisnudeln können optimal für Wok-Gemüsepfannen oder auch Salate verwendet werden.

Die enthaltenen Gemüsesorten Brokkoli und Möhren machen dieses Reisnudelgericht zu einem echten Superfood. Brokkoli gehört nicht nur zu den bekanntesten, sondern auch zu den gesündesten Gemüsesorten. Er enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe wie Eiweiss, Vitamin K, Folsäure und auch Kalium. Die medizinischen Eigenschaften von Möhren waren schon den alten Griechen und Römern bekannt. In keinem anderen Gemüse ist so viel Beta-Carotin enthalten. Je intensiver die Farbe der Möhren, desto reicher sind sie an Beta-Carotin. Es stärkt die Sehkraft und ist gut für das Herz, die Haut, das Immunsystem, die Schleimhäute und das Wachstum. Allerdings kann der Körper das Beta-Carotin aus rohen Möhren nur schwer absorbieren. Leichter wird es, wenn die Wurzeln gekocht sind.

Viel Freude beim Nachkochen und Geniessen!

Zutaten für die Reisnudeln mit Gemüse und Tofu

  • 250 g Vollkorn-Reisnudeln
  • 2 Möhren
  • 300 g Brokkoli
  • 180 g Tofu
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 EL Erdnussmus
  • 3 EL Kokosmilch
  • 1 EL Tamari
  • 1 Limette
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Sesamöl
  • Cashewkerne
  • Schnittlauch
  • Meersalz und Pfeffer

Zubereitung der Reisnudeln mit Gemüse und Tofu

Schritt 1
Zuerst kannst Du das Gemüse vorbereiten. Schneide die 2 Möhren in dünne Scheiben und halbiere die rote Zwiebel und schneide sie in feine Streifen.

Schritt 2
Schneide den Tofu in mundgerechte Würfel. Anschliessend dünstest Du in einer Pfanne die fein geschnittene rote Zwiebel mit den Möhren und dem Tofu in dem EL Kokosöl an.

Schritt 3
Wasche den Brokkoli gründlich und teile ihn in kleine Röschen. Koche den Brokkoli für 5 Minuten.

Schritt 4
Währenddessen kochst Du die Vollkorn-Reisnudeln in ausreichend Wasser mit etwas Meersalz. Achte auf die angegebene Kochzeit.

Schritt 5
Mische 2 EL Erdnussmus mit 1 EL Tamari und 3 EL Kokosmilch und gib etwas von dem kochenden Nudelwasser hinzu. Rühre das Ganze zu einer glatten Sauce und schmecke diese nach Bedarf mit etwas Meersalz und Pfeffer ab.

Schritt 6
Mische die Sauce unter die Nudeln, wenn diese fertiggekocht ist. Zum Schluss hebst Du den gekochten Brokkoli und das gedünstete Gemüse mit dem Tofu unter. Dein fertiges Gericht kannst Du noch mit frischen Frühlingszwiebeln, Cashewkernen und etwas Schnittlauch garnieren. Etwas Limettensaft schmeckt auch sehr gut dazu und kann vor dem Essen über die Nudeln geträufelt werden.

Tipp:
Damit die Reisnudeln nach dem Kochen nicht zusammenkleben, kannst Du sie nach dem Kochen mit 1 EL Sesamöl vermischen. Die meisten Nudelgerichte verzehrt man am besten gleich nach der Zubereitung. Wenn Du jedoch Reste übrig hast, kannst Du diese in einem luftdichten Behälter 1–2 Tage im Kühlschrank aufbewahren, dann auf dem Herd aufwärmen, etwas Wasser (falls vorhanden Nudelwasser) hinzufügen und gut erwärmen.

InYologie – Die detaillierte Lehre von Yin und Yang

Die InYologie ist ein magischer Kompass, um die Naturgesetze und die Ordnung im Universum zu verstehen.

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Warenkorb
Scroll to Top