Gesunde Rezepte: Geriebener Apfelkuchen

Grossmutters Apfelkuchen – jeder kennt ihn und ein jeder liebt ihn. Gerade im Herbst und zur Weihnachtszeit erfreut er sich grosser Beliebtheit. Er ist nicht nur als Nachspeise ein echter Gaumenschmaus, sondern auch sehr beliebt als Mitbringsel, wenn Du zum Essen eingeladen bist. Zum Süssen verwenden wir Reismalz. Mit seiner milden Süsse verleiht er dem Apfelkuchen einen reichen weichen Karamellgeschmack.

Reismalz ist ein traditionelles natürliches Süssungsmittel aus Japan. Er wird aus Vollreis gewonnen und ist ein Zuckerrübensirup-ähnliches Lebensmittel, das wie dieser ohne weitere Zutaten durch Einkochen eingedickt wird. Er hat eine satte, dunkelbraune Farbe und ist malzig im Geschmack. Für das gesundheitsbewusste Süssen von Speisen – egal ob Salate, Desserts oder Saucen – eignet sich Reismalz.

Wenige Zutaten, leckere Äpfel und eine grosse Portion Liebe – mehr braucht es für unseren saftigen Apfelkuchen wie von Grossmutter nicht.

Viel Freude beim Nachbacken und Geniessen!

Zutaten für den geriebenen Apfelkuchen

  • 10 Äpfel
  • 200 g Rosinen
  • 80 g geraspelte Mandeln
  • 30 g Reismalz
  • Zimtpulver
  • 400 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Packung Hefe
  • 1 TL Meersalz
  • 5 EL Olivenöl
  • 300 ml Wasser

Zubereitung des geriebenen Apfelkuchens

Schritt 1
Bereite zunächst einmal den Teig zu, damit dieser noch aufgehen kann. Füge dazu alle Zutaten in eine Schüssel und knete diese zu einem Teig. Decke ihn mit einem Geschirrtuch ab und stelle ihn an einem warmen Ort beiseite oder stelle den abgedeckten Teig in den angewärmten Backofen – bei Ober-/Unterhitze: 50 °C –, bis er sich sichtbar verdoppelt hat. Die Backofentür mit einem Holzlöffel geöffnet halten, damit der Teig nicht zu warm wird.

Schritt 2
In der Zwischenzeit kannst Du die Äpfel reiben.

Schritt 3
Vermenge die geriebenen Äpfel und alle restlichen Zutaten in einer grossen Schüssel.

Schritt 4
Wenn der Teig aufgegangen ist, dann verteile ihn auf dem Backblech. Damit der Boden luftig wird, solltest Du den Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen.

Schritt 5
Verteile nun alles auf dem Dinkelkuchenteig und schiebe das Ganze für 40 Minuten bei 175 Grad / Umluft in den Ofen – mittlere Stufe.

Tipp:
Wir empfehlen zum Servieren ein Vanille-Soja-Dessert dazu. Der Apfelkuchen bleibt ausserdem lange saftig. Einfach den Rest im Kühlschrank lagern und die nächsten Tage vernaschen. Er lässt sich aber auch einfrieren.

InYologie – Die detaillierte Lehre von Yin und Yang

Die InYologie ist ein magischer Kompass, um die Naturgesetze und die Ordnung im Universum zu verstehen.

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar zu „Gesunde Rezepte: Geriebener Apfelkuchen“

  1. Avatar

    Ein wunderbares Rezept – ich werde diesen sehr leckeren Apfelkuchen mit Zimt und Rosinen noch oft nachbacken ☺💚🙏.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb
Scroll to Top