Die Wahrheit über Geo Engineering und Chemtrails

von | Bewusstsein

Du glaubst wahrscheinlich auch, dass man das Wetter nicht manipulieren kann? Du denkst das, obwohl sich das Wetter gegenüber früher oft mehrmals am Tag ändert? Das sei die weltweite Erderwärmung aufgrund des Klimawechsels, wird so an den Schulen gelehrt? Ja wird so gelehrt.

Die richtige Antwort lautet: Seit Jahren wird das Wetter manipuliert.
Krankenhaus-Notaufnahmen melden immer mehr Patienten mit bizarren Infektionen der oberen Atemwege. Es scheint sich aber offenbar nicht um einen Virus zu handeln. Sie berichten, es sei eine „mysteriöse” Grippe und dass kein Grippe-Impfstoff wirksam sei. Aluminium, Barium, Strontium in hochgefährlichen chemischen Verbindungen gehen tagtäglich auf grosse Teile der Menschheit nieder. Chemtrails sind ein zentraler Bestandteil der Wettermanipulation, die man uns als „Rettung“ des Klimas verkaufen möchte, hinter dem aber etwas ganz anderes steckt. Obwohl die Indizien direkt über unseren Köpfen täglich sichtbarer werden und der sprunghafte Anstieg von Lungen- und Atemwegserkrankungen in den westlichen Ländern nicht von der Hand zu weisen sind, wollen die meisten Menschen nicht mal die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass unser Himmel systematisch mittels Chemiecocktails vergiftet wird.

Bereits 1946 liess General Electric erste Versuche zur Wetterbeeinflussung durchführen, wobei das sogenannte „Wolkenimpfen“ zwecks Regenerzeugung mittels Silberstaub (Silberjodid) entdeckt wurde. Die US-Luftwaffe verursachte ab 1967 mit dieser Umwelt-Kriegsmethode z.B. grosse Überschwemmungen entlang der feindlichen vietnamesischen Nachschubwege und gab das dioxinverseuchte Entlaubungsmittel „Agent Orange“ als Aerosol aus. Wegen dieser Wetter- und Umweltwaffen-Anwendungen sind bereits 1977 im Anhang 2 der UN-, ENMOD-Konvention zur Begrenzung von Umweltkriegen einige zur Ächtung benannt worden: Seit einigen Jahren wird das sogenannte „Geoengineeering“ als Heilmittel für die auch bei Wissenschaftlern sehr umstrittene menschengemachte Klimaerwärmung propagiert, wozu u.a. auch Aerosolversprühungen durch Flugzeuge gehören, welche einen Teil der Sonnenstrahlung zwecks Abkühlung ins Weltall zurück reflektieren sollen. Normale Kondensstreifen können sich erst ab Flughöhen über 7‘500 m, mindestens 70 % Luftfeuchtigkeit und weniger als minus 40 Grad Celsius aus den Abgaspartikeln von z.B. Düsentriebwerken bilden. Die Partikel wirken als Impfkerne für daran wachsende Eiskristalle.

Diese Kondensstreifen (Contrails) lösen sich i.d.R. innerhalb von Sekunden bis zu Minuten auf. Aerosolversprühungen (Chemtrails) enthalten neben den in den Flugzeugtreibstoffen (JP8 + 110) bereits enthaltenen, teilweise gefährlichen sowie krebserregenden chemischen Zuschlagstoffen weitere Chemikalien, Metallstäube, Polymere etc.

Chemtrails weisen je nach Zusammensetzung ein wesentlich dichteres, stärker reflektierendes Erscheinungsbild auf, können stundenlang am Himmel stehen bleiben, bilden teilweise oktopusarmartige Ausbuchtungen aus und bedecken durch Zusammenfliessen den ganzen Himmel mit einer künstlichen weissen Schicht, den im IPCC-Report 2001 benannten „white skys“. Das Sonnenstrahlungsspektrum kann damit u.a. auch zur UV-Strahlungsdämpfung (Solar Radiation Management) verändert werden. Es gibt eine ganze Reihe weiterer Chemtrail-Anwendungsgebiete, speziell auch im Zusammenwirken mit starken Mikrowellen-Sendeanlagen wie z.B. dem US- Ionosphären-Heizer HAARP in Gakona/Alaska. Durch Metallstaub leitend gemachte Atmosphärenareale können z.B. reflektierende Schichten geschaffen werden, die wiederum für diverse Radaranwendungen wie z.B. OTH (über den Horizont reichendes) – oder dreidimensionales Gefechtsfeldradar nutzbar sind. Offiziell wird die Ausbringung von Chemtrails zwar bestritten, aber es wurde bereits seit den 1990er Jahren in den USA als Teil des Geoengineering-Programms von Edward Teller im NYT-Titel als „Sonnenschirm für die Erde“ mittels Aerosol-Ausbringungen von Aluminiumstaub zur Sonnenstrahlen-Rückreflektion propagiert und offiziell 2001 vom IPCC als effektiv beschrieben. Im Chemtrail-Fallout wurden bereits vor Jahren u.a. erhöhte Aluminium-, Barium-, Strontium-, Mangan- und Titanwerte etc. in Nanopartikel-Grösse sowie Polymere und weitere Stoffgemische gemessen, welche drastische negative Gesundheitsauswirkungen haben.

Diverse Atemwegerkrankungen, Schleimhautreizungen, allergische Reaktionen, grippeähnliche Infekte, Gleichgewichts-, Gedächtnis- und Wortfindungsstörungen, Kopfschmerzen etc. sind international von Ärzten bestätigt worden (z.B. Dr. Horowitz, Dr. Klinghardt, Dr. Dahlke, Dr. Junge etc.). In den USA sind die Erkrankungen der oberen Atemwege von Platz acht bis auf Platz drei der Todesursachen hochgeschnellt. Die US-Krankenhausaufnahmen sind voll mit bizarren Infektionen der oberen Atemwege. Diese mysteriöse „Grippe“-Epidemie, die laut dem Mediziner Dr. Horowitz seit Ende1998/Anfang 1999 auftrat, ist keine Grippe, denn die Leute haben kein Fieber, welches aber auftreten müsste, sofern es bakteriell oder viral verursacht wäre, und diese Krankheit mit den Symptomen von Nasennebenhöhlenverstopfung und -ausfluss, Husten, Müdigkeit, allgemeines Unwohlsein, Mattigkeit und Erschöpfung würde Wochen bis Monate dauern.

Das Forschungsinstitut für Pathologie der US-Streitkräfte hat ein Patent für ein pathogenes Mycoplasma registriert, welches die Epidemie verursacht. Unter dem YouTube-Suchbegriff „Dr. Junge zu Chemtrails“ bestätigte mir auch der oldenburgische praktische Arzt in einem Interview von 2005 einige gesundheitliche Auswirkungen des Chemtrail-Fallouts bei seinen Patienten.

Es gibt eine neue Erkrankung auf der WHO-Liste, die „Chronische obstruktive Lungenerkrankung“ (COPD), von der die Weltgesundheitsorganisation sagt, dass sie im Jahr 2020 auf Platz 3 der häufigsten Todesursachen stehen werde. Die WHO schätzt, dass es in den nächsten 60 Jahren Milliarden Opfer geben werde! Bei der Gesundheitsgefährlichkeit von Feinstäuben werden flugzeugbedingte Aerosole unverständlicherweise bisher nicht diskutiert. NTV bezeichnete COPD als neue unbekannte Volkskrankheit. Diese ist auf Feinstaub und Gifte in der Luft zurückzuführen.

Was sind zusammenfassend die Hauptgründe für Chemtrails?
Die Verdunkelung des Lichts, damit krankmachend und auch spirituell entsprechend. Vitamin D Mangel wird auch auf andere Weise angestrebt. Etwa durch Angstmache vor der Sonne und Sonnenblocker.

  1. Änderung in eine künstliche Welt (Geoengineering im engeren Sinne) mitsamt Patenten von Monsanto und Co spielt wohl auch eine wichtige Rolle. Da wird auch offiziell eine gross aufstrebende Industriesparte erwartet.
  2. Wettermanipulation ist auch klar, u.U. verbunden mit HAARP. Aber die Teufel sind sehr vielseitig und klug berechnend, sie versuchen alle Details auszunutzen.
  3. Was noch weniger erforscht ist, ist das Zusammenspiel von verschiedener Art der Manipulation durch Strahlung und der dazu passenden Rolle von Aluminium im Menschen. Ob der Empfang gewisser Strahlen dadurch verstärkt wird.

Ich meine dabei nicht die einzelnen Fälle von Strahlenbeschuss, sondern im Endeffekt sind das nur Versuche, um etwas grossflächig einsetzen zu können.

Aber warum tun die das? Wollen sie damit die Verbindung nach oben stören – indem sie eine Schleierschicht über den Himmel legen? Das ist nur eine der Möglichkeiten. Wobei für mich die Verbindung zu den Engel-Wesen – und vor allem zum Grossen Geist – nicht „nach oben“ geschieht.

Dieses „oben und unten“ sind nur „physikalische“ Matrix-Orientierungen. Wer das glaubt, dem kann durch Chemtrails tatsächlich die Verbindung „nach oben“ getrennt werden. Ich denke nicht so, darum können die auch mit Chemtrails meine Verbindung zum Grossen Geist niemals trennen.

Wer ist der Hersteller und Lieferant für die Chemtrails?
Es ist derselbe Hersteller, der damals im völkerrechtswidrigen Angriffskrieg das Entlaubungsmittel Agent Orange herstellte und lieferte – Monsanto. Monsanto wurde von Bayer für 63 Mia. US-Dollar übernommen. Bayer will den Namen Monsanto streichen. Mir ist klar warum.

Seine Chemikalien dienten im Vietnamkrieg als Waffe. Nun beliefert der amerikanische Chemiekonzern Monsanto die vietnamesische Agrarindustrie – mit Stoffen, die denen von damals ähneln. Noch perfider geht kaum.

Der grösste Hersteller von Agent Orange war der amerikanische Chemiekonzern Monsanto. Man könnte sich gut vorstellen, dass Vietnam nichts mehr mit einem Unternehmen zu tun haben möchte, das so viel Unglück ins Land gebracht hat. Doch das Gegenteil ist der Fall.

Vietnam bewilligte 2014 die Einfuhr von gentechnisch verändertem Monsanto-Mais-Saatgut mit der Bezeichnung GA 21. Derart veränderte Mais-Sorten bedingen giftige Agrarchemie. Darunter Glyphosat, ein Hauptbestandteil einiger Breitbandherbizide. Es ist auch im Monsanto-Herbizid-Bestseller Roundup drin. Da der Monsanto-Mais zwingend Roundup braucht, ist das Herbizid auch in Vietnam im Einsatz.

Die USA setzten das Gift in Kolumbien, Afghanistan und andern Ländern auch als Chemiekampfstoff ein. Es wurde auf Drogenanbaugebiete versprüht. Wache Menschen wissen, Glyphosat ist das Agent Orange unserer Zeit. Die chronische Zufuhr von Glyphosat – auch via Chemtrails – macht fllächendeckend alle Menschen, Tiere und Pflanzen krank und schädigt das Erbgut.

Alleine in der kleinen Schweiz mit Stand 2017 ca. 8’500’0000 Einwohnern, sind heute rund 120 Herbizidprodukte zugelassen, die Glyphosat enthalten. Jährlich werden in der kleinen Schweiz über 300 Tonnen davon versprüht, in der Landwirtschaft und in privaten Gärten. Das sind nur die offiziellen Zahlen. Was zusätzlich noch über den Himmel via Chemtrails versprüht wird, können wir nur erahnen. Sag mal geht’s noch gut? Wollen die uns vergiften? Ja. Wann werden die elenden verlogenen Polit-Schauspieler aus ihren Ämtern verjagt!

InYologie – Die detaillierte Lehre von Yin und Yang

Die InYologie ist ein magischer Kompass um die Naturgesetze und die Ordnung im Universum zu verstehen.

Inyologie

Jetzt abonnieren: Telegram Kanal – VIVOTERRA
André Blank

Autor: André Blank

André ist Gesundheits-Mentor und Autor. Er ist der Gründer, Inhaber und CEO der Vivoterra® AG.

Er ist überzeugt, dass alle Menschen mit gesundem Herz-KI – der wahren Liebe – ein Leben im Vertrauen, Frieden, Freiheit und Gesundheit, leben dürfen – und dass wir das Potential haben, ein solches Leben für uns selbst zu verwirklichen.

Mehr Informationen zum Autor

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GRATIS E-BOOK

Richtig meditieren – wie die Zen-Meister

VIVOTERRA®