Gesunde Rezepte: Tempeh in Kokospanade auf Sauerkraut

Der gesunde Tempeh in einer knusprigen Kokospanade auf Sauerkraut wird Dich begeistern. Dieses Gericht ist nicht nur schnell zubereitet, sondern dank der fermentierten Lebensmittel sehr gesund für Dich. Diese enthalten wichtige Milchsäurebakterien, die nicht nur den Darm fit halten, sondern sie unterstützen auch die Verdauung und stärken den ganzen Verdauungstrakt. Dies ist wiederum wichtig, damit der Stoffwechsel reibungslos abläuft und alle für den Körper wichtigen Nährstoffe aufgenommen werden können.

Tempeh hat fermentierte Sojabohnen zur Grundlage, die in Rollen oder Blöcke gepresst werden. Die Pilze, die beim Fermentieren der Bohnen zum Einsatz kommen, machen diese besonders leicht verdaulich. Tempeh gilt als wertvolle pflanzliche Proteinquelle. Die asiatische Spezialität ist reich an Mineralstoffen wie Magnesium, Phosphor und Kalium. Ausserdem enthält sie viele gesunde Ballaststoffe. Sauerkraut ist Lebensmittel und probiotisches Nahrungsergänzungsmittel in einem. Es ist voller hochwirksamer und lebenswichtiger Mikroorganismen. Sauerkraut entsteht durch Fermentation von Weisskohl mit Hilfe von Milchsäurebakterien. Die Milchsäurebakterien befinden sich bereits auf dem frischen Kohl und beginnen dann, wenn die Bedingungen es erlauben (warme Temperaturen, Sauerstoffabschluss, flüssiges Milieu) mit der Verarbeitung des Kohls zu Sauerkraut.

Zutaten für den Tempeh in Kokospanade auf Sauerkraut

  • 200 g Tempeh
  • 1 Stück Kombu-Alge
  • 8 EL Shoyu
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück frischer Ingwer
  • 100 g Maispaniermehl
  • 100 g Kokosflocken
  • 4 EL Kokosöl
  • 400 g Sauerkraut

Zubereitung des Tempeh in Kokospanade auf Sauerkraut

Schritt 1
Fülle einen Topf mit Wasser und gib die Kombu-Alge hinzu. Sobald das Wasser kocht, gibst Du den Tempeh hinein und lässt das Ganze auf niedrigster Stufe für 15 Minuten köcheln.

Schritt 2
Gib 8 EL Shoyu in einen tiefen Teller. Reibe das frische Stück Ingwer in die Sojasauce. Schneide die Knoblauchzehe in Scheiben und gib diese ebenfalls zu der Marinade.

Schritt 3
Schneide den Tempeh nach dem Kochen in Scheiben und lasse ihn einige Minuten in der Marinade ziehen.

Schritt 4
Mische 100 g Maispaniermehl mit 100 g Kokosflocken in einem tiefen Teller. Anschliessend nimmst Du die Tempehscheiben aus der Marinade und wälzt diese ordentlich in der Paniermischung.

Schritt 5
Erhitze das Kokosöl in einer Pfanne und brate die Tempehscheiben von beiden Seiten goldbraun an. Serviere die Scheiben auf etwas Sauerkraut und garniere Dein Gericht mit frischem Schnittlauch und Frühlingszwiebeln.

Tipp:
Die Shoyu-Marinade kannst Du in ein Gefäss abfüllen und damit weitere Gerichte würzen. Zu den panierten Tempehscheiben passt auch wunderbar ein frischer und gesunder Krautsalat im Sommer. Das Rezept hierzu findest Du in unserer Vivoterra-Kitchen.

InYologie – Die detaillierte Lehre von Yin und Yang

Die InYologie ist ein magischer Kompass, um die Naturgesetze und die Ordnung im Universum zu verstehen.

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar zu „Gesunde Rezepte: Tempeh in Kokospanade auf Sauerkraut“

  1. Avatar

    I love this! Wir kennen das seit der Kindheit und für uns ist dieses Gericht wie Heimat! Schmeckt wirklich sehr lecker! 😋👍

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Warenkorb
Scroll to Top