Gesunde Rezepte: Haferbrei – der gesunde Alleskönner

Kennst Du die wunderbaren Eigenschaften, welche Hafer für Deine Gesundheit bietet? Hafer ist ein gesundes Getreide, es ist sehr nährstoffreich. Hafer enthält Biotin für schöne Haut und Haare – Vitamin B1 und B6 für starke Nerven und eine ausgeglichene Psyche – Eisen und Magnesium sind ebenfalls reich in Hafer enthalten. Er ist einer der besten Ballaststoff-Kombinationen und ein sehr guter Silicium-Lieferant – welches wichtig für die Knochengesundheit ist.

Das solltest Du bei der Zubereitung von Hafer beachten. Die meisten Menschen essen ihn ungekocht in ihrem Müsli am Morgen. Hafer ist eine Getreideart, und wie jedes Getreide sollte auch Hafer gekocht werden. Wir zeigen Dir mit diesem Rezept, wie Du in ganz simplen Schritten dieses gesunde Frühstück einfach und schnell selbst zubereiten kannst.

Zutaten für den Haferbrei – der gesunde Alleskönner

  • 150 g Haferflocken
  • 150 ml Pflanzenmilch (Kokos, Reis, Hafer …)
  • 1 EL Reissirup
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Handvoll Rosinen
  • Apfelmus
  • Zimt

Zubereitung des Haferbreis – der gesunde Alleskönner

Schritt 1
Gib 150 ml Pflanzenmilch, 150 g Haferflocken, 1 EL Reissirup und eine Handvoll Rosinen in einen kleinen Topf, oder eine Pfanne. Je nach gewünschter Süsse, kann mehr oder weniger Reissirup verwendet werden.

Schritt 2
Gib eine Prise Meersalz hinzu – lasse es kurz aufkochen – und rühre es immer wieder um.

Schritt 3
Bei niedrigster Stufe lässt Du das Ganze 20 Minuten köcheln. Wenn Du es flüssiger magst, dann gib noch etwas Pflanzenmilch hinzu.

Schritt 4
Verteile den Haferbrei auf die gewünschte Anzahl Schüsseln/Menschen und dekoriere/verfeinere ihn mit Apfelmus und Zimt.

Tipp:
Du kannst Haferbrei auch mit frischem Obst, wie zum Beispiel Beeren, verfeinern – ganz wie es Dir beliebt. Magst Du es lieber herzhaft? Dann verfeinere Deinen Haferbrei mit selbstgemachtem Gomashio.

4/5 (17 Reviews)

InYologie – Die detaillierte Lehre von Yin und Yang

Die InYologie ist ein magischer Kompass, um die Naturgesetze und die Ordnung im Universum zu verstehen.

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb
Scroll to Top