Gesunde Rezepte: Vegane Brownies ohne Zucker

Diese gesunden Brownies ohne Zucker und ohne Mehl sind schnell gemacht, sehr schokoladig und ausserdem noch sehr gesund. Als gesundes Dessert kommen diese veganen Brownies garantiert auf jeder Party gut an! Das besondere daran ist, dass wir kein Mehl verwenden, sondern Kidneybohnen. Diese sind gesund, glutenfrei und sorgen dafür, dass die Brownies schön saftig werden.

Wusstest Du, dass Kidneybohnen für gute Nerven sorgen? Der hohe Magnesiumgehalt hilft beim Stressabbau und kann Unkonzentriertheit mildern. Ausserdem schützen sie die Körperzellen und können freie Radikale, die für die vorzeitige Alterung verantwortlich sind, binden.

Zum Süssen verwenden wir Reissirup und Apfelmus für die gesunden Brownies. Damit Sie nicht nur schön saftig weich sind, sondern auch eine knusprige Note erhalten, haben wir noch Walnüsse hinzugefügt. Diese kannst Du auch mit anderen Nüssen Deiner Wahl ersetzen.

Zutaten für Brownies ohne Zucker und ohne Mehl

  • 400 g Kidneybohnen
  • 150 g Reissirup
  • 125 ml Reismilch
  • 180 g Apfelmus
  • 100 g Haferflocken
  • 50 g Kokosöl
  • 60 g Kakao
  • 1 EL Chia Samen
  • 2 TL Backpulver
  • 60 g vegane und dunkle Schokolade ohne Zucker
  • 50 g Walnüsse
  • 1 Prise Meersalz

Zubereitung der Brownies ohne Zucker und ohne Mehl

Schritt 1
Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Die Backform mit Kokosöl einfetten oder mit Backpapier auslegen.

Schritt 2
Die Kidneybohnen waschen und zu einer einheitlichen Masse mixen.
Anschliessend die Haerflocken und die Chiasamen in einem Mixer fein mahlen.

Schritt 3
Dann die gemahlenen Haferflocken und Chiasamen mit dem Backpulver vermengen und zusammen mit den restlichen Zutaten (der Kakao, das Kokosöl, das Apfelmus, die Reismlich, den Reissirup und das Meersalz) zu der Kidneybohnen-Masse geben und mit einer Küchenmaschine einige Minuten zu einem glatten Teig rühren.

Schritt 4
Die Walnüsse und die dunkle Schokolade grob hacken und einen Teil davon unter den Teig heben.

Schritt 5
Den Teig in die Backform geben, den Rest der Walnüsse und Schokolade auf dem Teig verteilen und bei 180 Grad Umluft ca. 30-40 Minuten backen.
Die Brownies vor dem Schneiden noch etwas auskühlen lassen.

Tipp: Diese Brownies kannst Du nach dem Backen auch sehr gut einfrieren, dadurch bleiben sie 6 Wochen oder auch länger haltbar.

InYologie – Die detaillierte Lehre von Yin und Yang

Die InYologie ist ein magischer Kompass, um die Naturgesetze und die Ordnung im Universum zu verstehen.

Ähnliche Beiträge

5 Kommentare zu „Gesunde Rezepte: Vegane Brownies ohne Zucker“

  1. Avatar

    Liebe Leonie,
    danke für dein interessantes Rezept. Also dass bei DIESER Kombination mit Kidneybohnen was leckeres rauskommt, glaub ich nur deswegen, weil du schon so viele leckere Rezepte kreiert hast.
    Ich werd’s mal probieren ….
    Ach und dann möcht ich dich mal ermutigen Glasbackformen zu verwenden … ich nehm Glasformen sehr gerne … da reicht meistens ein bisschen Butter für die Form und der Kuchen löst sich nachher wunderbar – ganz ohne Beschichtung oder (teflonbeschichtetem) Backpapier.
    Herzliche Grüße
    Charlotte

    1. Avatar

      grüß dich Guiseppe,
      Es gibt ungesüßtes Apfelmus zu kaufen.
      Und – nur so am Rande – um gesund zu bleiben ist es sowieso besser handelsUNübliche Produkte zu kaufen…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top