Gesunde Rezepte: Gesunder Lebkuchen ohne Zucker

Dieser gesunde Lebkuchen ohne Zucker wird Dich begeistern. Er schmeckt nicht nur sehr gut, sondern ist auch mit wenigen Zutaten und in kurzer Zeit gebacken. Neben den feinen Düften von Zimt, Tannenzweigen oder Weihrauch – darf auch einer zu Weihnachten nicht fehlen, der Duft von Lebkuchen. Versetze Dich kurz zurück in Deine Kindheit – der Duft von Lebkuchen zaubert etwas Wohliges in Dein Herz. Damit Du auch Dir und Deinen Liebsten zur Adventszeit dieses feine Gebäck servieren kannst, ist es natürlich am besten, den Lebkuchen gesund und mit Liebe selbst zu backen.

Wusstest Du, dass das Lebkuchengewürz aus Zimt, Nelke, Piment, Muskatnuss, Kardamom, Ingwer und Anis besteht? Dies erklärt, warum der Lebkuchen auch oft Pfefferkuchen genannt wird, denn Gewürze wurden im Mittelalter oft schlicht unter dem Begriff „Pfeffer“ zusammengefasst und man konnte sie – wie alles aus fernen Ländern – in den grossen Handelsstädten kaufen. Diese feine Gewürzmischung verleiht Deinem Lebkuchen nicht nur sein typisches Aroma, sondern ist auch noch sehr gesund für Dich. Zimt hilft nachgewiesen gegen einige Krankheit(en). So wurde in Zimt ein besonders hoher Gehalt an Antioxidantien festgestellt. Antioxidantien können helfen, die Körperzellen vor freien Radikalen (Sauerstoffverbindungen im Körper) zu schützen und wirken sich positiv auf das Immunsystem aus. Lebkuchen, Spekulatius und Weihnachtsstollen sind kaum vorstellbar ohne den süsslich-scharfen Geschmack von Kardamom. Doch das Gewürz verfeinert nicht nur Weihnachtsgebäck, sondern schont auch den Magen und hilft bei Verdauungsproblemen. Die Nelke ist eine alte Heilpflanze und wirkt stark schmerzstillend, entzündungshemmend, beruhigend, desinfizierend und krampflösend.

Zutaten für den gesunden Lebkuchen ohne Zucker

  • 4 Eier
  • 150 g Haselnüsse, geraspelt
  • 150 g Mandeln, geraspelt
  • 1 Orange – abgeriebene Schale
  • 1 Zitrone – abgeriebene Schale
  • 1 TL Kakaopulver
  • 1 gehäufter TL Lebkuchengewürz ohne Zucker
  • 100 g Reismalz oder Xylit

Zubereitung des gesunden Lebkuchens ohne Zucker

Schritt 1
Heize den Backofen auf 175 °C bei Umluft vor. Lege ein eckiges Backblech mit Backpapier aus.

Schritt 2
Schlage die 4 Eier in einer Schüssel schaumig, gib anschliessend 100 g Reismalz hinzu und rühre es gut unter.

Schritt 3
Füge das Abgeriebene der Orange und der Zitrone der Masse hinzu. Gib die restlichen Zutaten hinzu und verrühre es zu einem homogenen Teig.

Schritt 4
Lasse den Teig ca. 15 Minuten ruhen. Streiche anschliessend den Teig auf das vorbereitete Backblech und backe ihn bei 175 °C ca. 15–20 Minuten. Da jeder Backofen ein wenig anders ist, passe bei Bedarf die Backzeit an, bis die gewünschte Bräune erreicht ist.

Schritt 5
Schneide den Lebkuchen erst in 3 cm breite Streifen, dann schräg in ebenso breite Rauten.

Tipp:
Damit die Lebkuchen schön weich bleiben, lagerst Du sie in einer Keksdose aus Blech, die Du vorher mit Pergamentpapier auslegst. Mit diesem köstlichen Rezept bleiben die Lebkuchen auch ohne beigelegte Apfelscheibe in der Dose fein weich.

4.1/5 (7 Reviews)

InYologie – Die detaillierte Lehre von Yin und Yang

Die InYologie ist ein magischer Kompass, um die Naturgesetze und die Ordnung im Universum zu verstehen.

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare zu „Gesunde Rezepte: Gesunder Lebkuchen ohne Zucker“

    1. Leonie

      Liebe Anja,
      wir empfehlen als Alternative zu Reismalz ausschliesslich gesunde Süssungsmittel. Du könntest Xylit oder Reissirup verwenden.
      Wenn Du mehr zum Thema „Zucker“ erfahren möchtest, dann empfehlen wir Dir das Buch „Zucker, Drogen und andere Gifte“ von André Blank. Dort findest Du auch eine Auflistung zu gesunden Süssungsmitteln.
      HerzLichte Grüsse vom Vivoterra-Team

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb
Scroll to Top