Gesunde Rezepte: Rote Bete Creme mit Meerrettich

Unsere feine und gesunde Rote Bete Creme solltest Du unbedingt probieren. Mit frischem Meerrettich verfeinert erhält sie eine leicht scharfe Note. Du kannst sie aufs Brot streichen oder auch als Dip für Gemüse verwenden. Diese Creme ist nicht nur geschmacklich ein echter Genuss, sondern auch optisch durch ihre wunderschöne rote Farbe ein echter Augenschmaus auf jedem Buffet.

Wusstest Du, dass Rote Bete von September bis März Saison hat? Deshalb zählt sie auch zu den Herbst-Wintergemüsen. Rote Bete ist eine Rübenpflanze und erhält ihre typisch rote Farbe durch den Farbstoff Betanin. Sie versorgt Dich mit vielen gesunden Vitaminen und Mineralstoffen. Das gesunde Gemüse kann dazu beitragen, den Blutdruck zu senken und ist gut für unser Herz-Kreislauf-System. Um von diesen gesunden Inhaltsstoffen profitieren zu können, solltest Du die rote Knolle möglichst frisch und regional kaufen.

Meerrettich ist als Heilpflanze gut bekannt. Die darin enthaltene Schärfe macht ihn besonders gesund. Die Senfölglykoside wirken gegen Keime und Krankheitserreger und können Entzündungen hemmen. Jedoch werden diese Senföle erst freigesetzt, wenn Du die Wurzel raspelst. Ausserdem ist Meerrettich ein äusserst gesunder Vitamin-C-Lieferant und unterstützt somit Dein Immunsystem.

Viel Freude beim Zubereiten dieser farbenfrohen und gesunden Creme!

Zutaten für die Rote Bete Creme mit Meerrettich

  • 300 g gekochte Kichererbsen
  • 7 gegarte Rote-Bete-Knollen
  • 50 g frischer Meerrettich
  • 1–2 Knoblauchzehen – je nach Belieben
  • 1 Zitrone – ausgepresst
  • 1 TL Sesam-Mus (Tahin)
  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • ¼ TL Meersalz
  • Pfeffer

Zubereitung der Roten Bete Creme mit Meerrettich

Schritt 1
Schäle den frischen Meerrettich und
reibe ihn auf einer Rohkostreibe ganz fein.

Schritt 2
Röste in einer Pfanne 30 g Sonnenblumenkerne für wenige Minuten an.

Schritt 3
Gib 300 g gekochte Kichererbsen, die gekochten Rote-Bete-Knollen und 1-2 Knoblauchzehen in einen Mixer und mixe die Zutaten gut durch.

Schritt 4
Nun fügst Du den geriebenen Meerettich, 1 TL Tahin, etwas Zitronensaft und die gerösteten Sonnenblumenkerne hinzu. Mixe alles nochmals gut durch. Falls die Creme noch zu fest ist, kannst Du bis zur gewünschten Cremigkeit noch etwas Wasser hinzufügen.

Schritt 5
Zum Schluss mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Tipp:
Wenn Du getrocknete Kichererbsen verwendest, dann weiche diese über Nacht ein. Im Kühlschrank hält sich die Creme für mehrere Tage.

 
4.5/5 (4 Reviews)

InYologie – Die detaillierte Lehre von Yin und Yang

Die InYologie ist ein magischer Kompass, um die Naturgesetze und die Ordnung im Universum zu verstehen.

Ähnliche Beiträge

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Warenkorb
Scroll to Top