Manipulative Rhetorik und Manipulationstechniken erkennen

von | Bewusstsein

Oft werde ich gefragt:
Was sagst Du, wenn Dich die Leute in ein negatives Gespräch verwickeln wollen und Du Dich da rausnimmst, weil Du genau weisst, was da passiert. Sie das aber ignorant finden? Du empfiehlst, die Menschen dort abzuholen, wo sie sind. Gilt das immer?

Das sind zwei Fragen und benötigen zwei Antworten.
Zu Frage 1: Ich entferne mich jetzt aus diesem Gespräch, weil es in tiefen Schwingungsbereichen geführt wird. Und dort will ich mich nicht länger aufhalten, als absolut nötig. Und was diese Menschen als „ignorieren“ bewerten, ist keine Ignoranz meinerseits, denn ich entferne mich ja bewusst aus diesem tiefen Schwingungsbereich. Zu Frage 2: Du empfiehlst, die Menschen dort abzuholen, wo sie sind. Gilt das immer? Ja, das gilt immer. Es gilt dabei auch, dass ich wähle, welche Menschen ich wo abhole. Und wenn ich merke, dass diese Menschen nicht bereit sind, sich aus einem tiefen Schwingungsbereich herausführen zu lassen, gilt mein Verhalten wie bei Frage 1.

In Gesprächen und Diskussionen genügen ein paar wenige Grund-Regeln.
Eine wichtige Grund-Regel ist: Lasse Dich nie in eine Verteidigungs-Position manövrieren oder fange nie an Dich zu rechtfertigen. Wenn Dir keine passendere Antwort in den Sinn kommt, sag einfach: „Das halte ich für eine blosse Behauptung.“ Und schon ist Dein Gegenüber in der Situation, dass er beweisen muss, dass es mehr als eine Behauptung ist. Umgekehrt, wenn Dir jemand unterstellt, Du würdest nur Behauptungen äussern, sagst Du: „Dann beweise mir das.“ Ich weiss ja bereits, dass mein Argument stimmt.

Manipulation der Begriffe:
Wer sich mit Manipulation auseinandersetzt, sollte sich auch mit Beeinflussungstechniken vertraut machen. Ob wir es wahr haben wollen oder nicht: Es gibt keine Immunität gegen Beeinflussung.

Je mehr wir über Beeinflussungstechniken wissen, umso mehr können wir uns davor schützen.

Aufgabe
Matrix-Erklärung des Begriffes „Aufgabe“, kommt von aufgeben, aufhören. Nun, diese Interpretation von Aufgabe ist die Matrix-Version. Ich liebe den Begriff „Aufgabe“, weil ich ihn anders verstehe. Für mich bedeutet Aufgabe eine „Gabe“. „Eine Gabe, die ich weitergebe“.

Ja, eine Gabe ist ein Geschenk. Wir haben eine Gabe – das Verstehen der Naturordnung – als Geschenk erhalten. „Auf dass ich Dir diese Gabe schenke“. Diese Aufgabe müssen wir nun zuerst erfüllen, damit wir die Erfahrung daraus anschliessend als Geschenk weiterschenken können und dürfen, damit ehrlich Suchende den richtigen Weg direkter finden können.

Radikal
Wir müssen auch mit den Matrix-Begriffen radikal – im Sinne von extrem – aufräumen. Radikal im Sinne von Radix – Wurzel – bedeutet, nur die faulen Früchte zu entfernen, genügt oft nicht. Oft müssen wir die Sanierung bei den Wurzeln beginnen. Wer einen faulen Zahn hat, braucht oft auch eine Wurzelbehandlung. Extreme Situationen benötigen oft auch radikale Massnahmen.

Inhaber
Wir müssen klar unterscheiden zwischen „Inhaber“ und „Eigentümer“.

Ein „Inhaber“ ist nur der Verwalter einer Sache, während der „Eigentümer“ der „Besitzer“ dieser Sache ist. So ist der „Pächter“ – als Inhaber eines Bauernguts – nur der „Verwalter“ des Bauernguts, aber nicht der „Eigentümer“ des Bauernguts.

Der Pächter muss dem Eigentümer regelmässig Pacht-Zins bezahlen, damit er das Bauerngut zu seinen Gunsten „nutzen“ darf. Der Eigentümer kassiert den Pachtzins, ohne auf dem Bauerngut zu arbeiten. Der Eigentümer kann dem Pächter den Pachtvertrag auch wieder kündigen und den Pächter auswechseln. Aber der Pächter kann seinerseits dem Eigentümer nicht kündigen.

Wenn der Eigentümer dem Pächter die Pacht wegnimmt, ist das „sein Recht“.

Wenn der Pächter dem Eigentümer das Bauerngut wegnimmt, ist das Diebstahl.

Er hat ein riesiges Vermögen
Was ist Vermögen? Das bedeutet, diese Verbrecher vermögen soviel an Geld zu rauben. Das ist modernes Raubrittertum. Vermögen versus Unvermögen. Vermögen = Fähigkeit. Also die Fähigkeit zu rauben. Es heisst nicht er hat einen riesigen Verdienst – er hat es verdient. Es heisst ja auch nicht er hat ein rieses Diebesgut – wobei das richtiger wäre – denn nichts anderes ist es.

FDH = Friss die Hälfte
Viele kennen die Empfehlung „FdH“ = „Friss die Hälfte“, wenn sie ihr Körpergewicht reduzieren wollen. Selbst Schulmediziner geben diese Empfehlung oft an ihre Patienten ab. Aber auch diesese Empfehlung ist eine Matrix-Empfehlung. Wer bisher sein Übergewicht durch ungesunde Ernährung erzeugt hat, wird mit der Empfehlung „FdH“ zwar sein Gewicht reduzieren können, bleibt aber immer noch ungesund, wenn die verbleibende Hälfte weiter aus Ungesundem besteht. Meine Empfehlung ist „IdR“™ = „Iss das Richtige“. Und wenn Du merkst, dass Du zu viel vom Gesunden isst, dann reduziere die Menge auf 80 % von satt – aber weiter mit Gesundem.

Nebenwirkungen
Auch das Wort Nebenwirkung ist ein Beispiel für Manipulation.

Auf allen Packungsbeilagen von Pharmaka gibt es einen Bereich, unter welchem die Nebenwirkungen genannt werden. Als Nebenwirkungen, kurz NW, bezeichnet man weitere, in der Regel unerwünschte Wirkungen eines Medikaments bzw. einer pharmakologischen Substanz, die zusätzlich zur gewünschten Hauptwirkung auftreten.

In der Natur gibt es – im Gegensatz zu künstlichen Erzeugnissen – keine Nebenwirkungen. Es gibt immer nur Wirkungen. Es gibt Aktion und Reaktion. Ganz einfach erklärt bedeutet das Wort „neben“: „zusätzlich“. Eine Nebenwirkung ist also eine zusätzliche Wirkung. Ich erkläre es so, dass eine Nebenwirkung ein Resultat von etwas ist. Die Wirkung ist die Aktion, und die „Nebenwirkung“ ist eine Reaktion auf die Wirkung.

Wenn die Sonne, das Wasser, die Erde und ein Samen die Wirkung sind, so ist die Sonnenblume die Reaktion und das Resultat. Wenn der Suff die Aktion, die Wirkung ist, so ist der Kater die Folge-Wirkung, genannt Nebenwirkung, oder ein Ergebnis der Erst-Wirkung.

Der Begriff Nebenwirkung ist nichts anderes als ein Versuch der Entschuldigung. Man will sich der Schuld reinwaschen, weil man sagt, das ist eine Wirkung, die wir ja nicht wollen, also eine Nebenwirkung.

Wer mit 100 km/h (Aktion) gegen eine Wand fährt, kriegt – im mildesten Fall – Kopfschmerzen (Reaktion).

Die Wirkungen einer Chemotherapie sprich Zytostatika sind:

  • Zerstören und stören den Stoffwechsel
  • Schädigen die DNA, Zellen und Tochterzellen
  • Blockieren Hilfsmoleküle der Zellen
  • Zerstören die Mytochondrien
  • Tumorzellen platzen (verteilen kranke Zellen ins Blut)
  • Haare und Nägel fallen aus
  • Schleimhäute werden zerstört (Bindehaut des Auges, Deckschicht der Eichel und der Klitoris, Darmschleimhaut, Gebärmutterschleimhaut, Magenschleimhaut, Mukosablock, Mundschleimhaut, Nasenschleimhaut, Vaginalschleimhaut)

Welche der oben genannten Aufzählungen sind nun Aktionen und welche Reaktionen?

Selbstverständlich gibt es keine Nebenwirkungen. Wenn wir ein Feuer im Wald machen, ist dann eine Hauptwirkung die Hitze, um die Wurst zu braten? Und ist dann eine Nebenwirkung der Rauch, der uns in den Augen brennt? Dann müssten wir ehrlicherweise sagen, die Hitze ist unsere erwünschte Wirkung und der Rauch ist unsere unerwünschte Wirkung des Feuers. Genauso müssten wir bei einem Analgetikum (Schmerzmittel) sagen, unsere erwünschte Wirkung ist, die Symptome zu unterdrücken, die Schmerzen wegzumachen, und die unerwünschte Wirkung ist Niereninsuffizienz. Der Begriff „neben“ impliziert es handle sich um einen Nebenschauplatz, um eine Nebensächlichkeit. Das ist reine Manipulation. Fallen wir also nicht darauf rein.

Aus meinem Buch: Die Macht der Manipulation – Von Rhetorik bis MK-Ultra.

InYologie – Die detaillierte Lehre von Yin und Yang

Die InYologie ist ein magischer Kompass um die Naturgesetze und die Ordnung im Universum zu verstehen.

Inyologie

Jetzt abonnieren: Telegram Kanal – VIVOTERRA
André Blank

Autor: André Blank

André ist Gesundheits-Mentor und Autor. Er ist der Gründer, Inhaber und CEO der Vivoterra® AG.

Er ist überzeugt, dass alle Menschen mit gesundem Herz-KI – der wahren Liebe – ein Leben im Vertrauen, Frieden, Freiheit und Gesundheit, leben dürfen – und dass wir das Potential haben, ein solches Leben für uns selbst zu verwirklichen.

Mehr Informationen zum Autor

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GRATIS E-BOOK

Richtig meditieren – wie die Zen-Meister

VIVOTERRA®